Zitat der Woche:


Freude an einem Hund
haben Sie erst,
wenn Sie nicht versuchen, einen halben Menschen aus ihm zu machen.
Ziehen Sie stattdessen
doch einmal die Möglichkeit
in Betracht,
selbst zu einem halben Hund zu werden.

(Edward Hoagland)


 

Die Entstehung sowie Aufgaben des FILAS damals und heute.... 

Als der Sklavenhandel in Brasilien mit Schwarzafrika durch die Portugiesen begann, kamen auch Bluthunde nach Brasilien. Die einheimische Form des Bluthundes bei den Portugiesen war der "Sabujo". Diese Hunde mußten die nach Brasilien verschifften Sklaven auf ihren langen Märschen quer durch das Land begleiten und bewachen.  

Und war einmal ein  

Sklave geflohen, mußten sie ihn suchen und unverletzt zurückbringen. Auch brachten die "Konquistadoren" Hetzhunde mit nach Südamerika.   

Der Einfluß von Hetz- und Bluthunden beim FILA BRASILEIRO ist bis heute unverkennbar.  

Durch gezielte Vermischung einheimischer Schlägen mit den Hetz- und Bluthunden wurde nach und nach die Rasse  

"FILA BRASILEIRO" geformt,  

der die Bewachung der Sklaven auf den Zuckerrohrplantagen weitest gehend selbstständig übernahm.  

 

 

 

Die Rasse wurde im Heimatland erst 1946 durch die Bemühungen der Farmer von "Minas Gerais" anerkannt. 

Die sich zur  Aufgabe und Zuchtziel des FILA BRASILEIRO gemacht haben, einen agilen, mutigen, ausdauernden, selbstsicheren und instinktstarken sowie fährtensicheren Hund zu schaffen um ihn für die Jagd auf wehrhaftes Wild insbesonders auf   den Jaguar "Onca" sowie für das Hüten und Treiben der Rinder zu nutzen.

Durch die weitere Erschließung der Infrastruktur und des Fortschritts in Brasilien haben jedoch die einstmals große Bedeutung als Treibhund bzw. Jagdhund etwas in den Hintergrund gedrängt. Rinder werden nicht mehr in tagelangen Märschen zu den Schlachthöfen getrieben und der "Onca" ist inzwischen vom Aussterben bedroht und steht unter Naturschutz.

 Dadurch ist dem anpassungsfähigen und sehr territorialem  FILA BRASILEIRO vor allem die Aufgabe als Schutz- und Wachhund der "Fazendas" und ihrer Bewohner und als Hütehund großer Rinderherden zu Teil geworden.  

 


Diese Aufgabe erfüllt er mit großem Ernst und absoluter Verläßlichkeit. 

 

 

 

 Der FILA in Europa und seine Aufgabe heute.... 

1954 brachte Herzog Albrecht von Bayern die ersten FILAS nach Deutschland und damit nach Europa.  

Diese 4 FILA BRASILEIRO bildeten die Grundlage sowohl für die deutsche als auch für die österreichische FILA-Zucht, die in ihren Anfängen in den Händen des Adels lag. Die ersten Welpen wurden in Deutschland 1957 und 1958 geboren. 1960 fiel der erste Wurf in Österreich.

Die FILA-Zucht in Europa beschränkt sich bis in die Mitte der achtziger Jahre auf Deutschland, Holland und Österreich, wobei ohne Zweifel Deutschland zuchtführend war.

Bis heute ist der FILA BRASILEIRO Symbol für Mut, Charakterstärke und Treue geblieben. Er ist sehr feinfühlig und leidet mit seinem Besitzer, wenn dieser krank oder traurig ist. "Der FILA schaut bis ins Herz seines Besitzers und spiegelt die Seele und die Emotionen seines Halters wieder...."

Für den Schutz "seiner" Familie opfert er sich auf. Er ist die personifizierte Freundlichkeit bei denen, die er kennt. Vertraulichkeiten durch Fremde lehnt er rigoros ab. Fremden Menschen begnet der FILA auf neutralem Boden neutral bis abweisend. Aufgrund seines, bis heute sehr ausgeprägtem territorialem Verhalten, behütet und beschützt der FILA BRASILEIRO alles ihm Anvertraute äußerst verläßlich.  

Der FILA ist bis heute ein sehr selbstständiger und territorialer Hund, mit großer Konfliktlösungsfähigkeit  und einem intaktem Instinktrepertoire geblieben. Das eignet ihn nicht unbedingt für die klassischen Unterordnungsübungen aber aufgrund seiner Liebe, Treue und Hingabe zu seinem Herren, läßt er sich mit Liebe und Konsequenz sehr gut leiten.  

Aufgaben, wie er sie früher einmal hatte, gibt es in Europa in diesem Maße nicht mehr für ihn....umso wichtiger ist es, ihm eine Aufgabe zu verschaffen.  Z.B. einen Garten, ein Haus, was er bewachen darf....Diese Aufgabe wird er unaufgefordert mit vollem Ernst und absoluter Verläßlichkeit erfüllen....oder man hat Spaß am Ausbildungssport, wie z.B. Fährtensuche, Mantrailing oder Zughund.....Dies alles ist für den  den FILA BRASILEIRO geeignet und er wird dieses mit Freude und Verläßlichkeit ausüben....Anmerken möchten wir noch, daß ihm das Bewachen und Beschützen einfach "im Blut" liegt.....und sollte daher in keinem Fall in Form einer Schutzhundausbildung gefördert werden !!! 

Wer diese Voraussetzung erfüllen kann und dem FILA die Liebe und Geborgenheit der Familie nicht vorenthält, wird überrascht sein, wie zärtlich und anschmiegsam der FILA BRASILEIRO zu "seiner" Familie ist.   

Den FILA wie wir ihn sehen.... 

Der FILA BRASILEIRO ist für uns die Faszination von einem Hund. Seine Eleganz, Intelligenz und seine Leidenschaft seinem Besitzer und der Familie gegenüber überzeugt uns jeden Tag auf ein neues. Menschen, die uns fragen, "ist der FILA schwierig, läßt er sich gut erziehen?"....sind Menschen, die sich mit der Rasse FILA BRASILEIRO nicht auseinandergesetzt haben...denn um einen FILA BRASILEIRO verstehen zu können, muß man sich die Mühe machen, nachzuvollziehen wofür diese wundervolle Hunderasse einst gezüchtet wurde und was er leisten mußte. Dann weiß man viel über die Hunderasse und kann mit den Charaktereigenschaften problemlos umgehen.....Der FILA BRASILEIRO ist sicher keine Hunderasse für "JEDERMANN"....Er gehört, wie jeder andere Molosser auch, zu den Rassen der "Spätentwickler" und kann daher auch schon mal während der Sozialisierungs- und Erziehungsphase, oftmals sehr hohe Ansprüche an seinen Besitzer stellen.....Für "Ersthundebesitzer" ist der FILA BRASILEIRO" sicher nicht die richtige Wahl....Hundeerfahrung sollte und muß vorhanden sein....

Auch in unserem heutigen modernen Zeitalter und voll erschlossenen Gebieten, ist der FILA BRASILEIRO mit seiner hohen Anpassungsfähigkeit und einer guten Sozialisierung durch den Besitzer ein treuer Begleiter, ein liebevoller Familienhund und ein absolut verläßlicher und kompromißloser Wachhund.  

Für uns ist klar.....nur wer Liebe, Leidenschaft und Treue für sich selbst empfindet, wird mit dem FILA BRASILEIRO eins....

DENN, EINMAL FILA....IMMER FILA 

 

Tipps zur Erziehung finden Sie HIER 

 

Seit `2012 anerkannter Züchter im



 

Besuchen Sie uns auch auf  

 und mit einem Klick

empfehlen Sie uns weiter...