Zitat der Woche:


Freude an einem Hund
haben Sie erst,
wenn Sie nicht versuchen, einen halben Menschen aus ihm zu machen.
Ziehen Sie stattdessen
doch einmal die Möglichkeit
in Betracht,
selbst zu einem halben Hund zu werden.

(Edward Hoagland)


 

Erziehung des Filas....

 

Besonders in unserer Zeit der so genannten „Anlagehunde“ ist der Gehorsam unserer Fila`s besonders wichtig. Oftmals wird es in unserer Gesellschaft höher bewertet, wenn unser vierbeiniger Freund einmal nicht gehorcht, als wenn ein „Nicht-Anlagehund“ nicht gehorcht.

Die Erziehung beginnt im Welpenalter. Da der Fila gegenüber seines Besitzers und der Familie eine äußerst sensible Hunderassese ist, sollte er mit viel Feingefühl aber mit Konsequenz erzogen werden. Er ist auch in seinem Verhalten  sehr urtümlich geblieben, daher müssen wir auch eine gute Portion Gelassenheit mitbringen.....denn wie andere Molosser auch, ist der Fila ein „kleiner Sturkopf“ und man muß schon mal öfters rufen, bis es ankommt….Seine Führung ist jedoch einfach, wenn man es richtig macht, da er auf der einen Seite sehr schnell eine sehr enge Bindung zu seinem Besitzer und der Familie aufbaut und auf der anderen Seite alles tun wird um seinem Herren und der Familie zu gefallen.  

Der Fila ist und bleibt eine territoriale Rasse und ist sicher kein Hund für JEDERMANN !!  In unseren Augen ist es keine Rasse für "Ersthundebesitzer".....Auch während Sozialisierungs- und Erziehungsphase können die kleinen "Sturköpfe" durchaus hohe Ansprüche an seinen Besitzer stellen..... Hier finden Sie noch weitere Informationen über die Charaktereigenschaften des Fila Brasileiro.... 

Daher sollte der erste Grundstein schon beim Züchter gelegt werden, wenn er den ersten Teil der Sozialisierung vornimmt. Er wird den Welpen  bereits ans Auto fahren, an andere Menschen, verschiedene Untergründe und verschiedene Erfahrungen, wie Geduld und Frust, heranführen. Wenn dann der kleine Welpe in sein neues zu Hause einzieht, beginnt der zweite Teil der Sozialisierung, der von dem Welpenbesitzer durchgeführt werden sollte. Nach einer kleinen Eingewöhnungszeit sollte man den Fila am Leben teilhaben lassen um den ersten Teil der Sozialisierung weiter zu vertiefen...... Besonderes Augenmerk sollte auf den Umgang mit den unterschiedlichsten fremden Menschen  gelegt werden. Da er von Natur aus eine Abneigung gegen fremde Personen hat, ist dies besonders wichtig. Achten Sie dabei darauf, daß Menschen die Ihren Fila anfassen möchte ihn nie bedrängen(!!!) er sollte immer aus freien Stücken auf die Person zu gehen.

Vergessen Sie bitte nie, daß Ihr kleiner süßer Welpe einmal sehr groß werden wird, daher sollte der Welpe auch frühzeitig an den Grundgehorsam wie Sitz, Platz und Fuß herangeführt werden. Bitte nicht mit Gewalt oder Druck sondern mit Leckerchen oder Spielsachen. Damit kommen Sie auch ans  Ziel und Sie werden sehen, wie viel Spaß Sie und Ihr Fila dabei haben werden.

Wichtig ist auch zu wissen, daß die Filas ziemlich clever sind. Allein durch beobachten erkennen sie die Schwächen ihres Besitzers….also, bleiben sie bei Ihrer Erziehung liebevoll, dennoch konsequent und  Ihrer Linie treu…denn wenn der Kleine schon im Welpenalter auf die Couch darf, wird er dieses auch im erwachsenen Alter in Anspruch nehmen….

Die Charaktere unserer Filas sind auch sehr unterschiedlich. Nicht alle sind gleich. Manche haben z.B. viel Spaß am Ausbildungswesen, so daß man sogar auf gut geführte Hundeplätze eine Begleithundeprüfung mit ihnen ablegen kann. Andere wiederum finden es einfach nur langweilig und doof.

Sie werden sehen, die Erziehung und das Zusammenleben mit den Filas macht Spaß und ist eine Bereicherung für unser Leben….Und nun wünschen wir Ihnen viel Erfolg bei Erreichung Ihres Ziels, dem Fila ein Leben mit Freiheiten geben zu können.

Bezüglich Gesundheit und Pflege des "Filas" finden Sie HIER weitere Informationen...

 

 

 

 

Seit `2012 anerkannter Züchter im



 

Besuchen Sie uns auch auf  

 und mit einem Klick

empfehlen Sie uns weiter...